Über uns

Der Elternbeirat des Kinderhauses stellt sich vor

Wer ist im Elternbeirat?

Der Elternbeirat des Kinderhauses Pfaffenhofen a. d. Glonn setzt sich derzeit aus zehn Mitgliedern zusammen. Vorsitzende im Kinderhausjahr 2017/2018 ist Angelika Clauß, ihre Stellvertreterin Yvonne Rambold, Schriftführerin Melanie Junglas und Kassiererin Maureen Wagener. Des Weiteren gehören Katharina Behr, Florian Feicht, Andrea Pledl, Susan Poppe, Heike Prelle und Christian Rohn als Beisitzer dem Gremium an.

Was macht der Elternbeirat?

Wir sehen uns als Bindeglied der Eltern zum Träger des Kinderhauses, der Gemeinde Pfaffenhofen a. d. Glonn, und stehen in ständigem Austausch mit Bürgermeister Helmut Zech und den Kindergarten-Referenten Marianne Steinhart und deren Stellvertreter Stefan Berglmeir. Dabei setzen wir uns für die Interessen der Eltern im Kinderhaus ein und haben dabei immer das Wohl der Kinder im Blick. Die Gruppenstärke ist so groß wie nie zuvor: Es gibt im Kinderhausjahr 2016/2017 drei Kindergarten-Gruppen und zwei Krippengruppen.

Aktivitäten des Elternbeirats

Am wichtigsten ist es uns, für eine starke Elterngemeinschaft zu sorgen, sich regelmäßig auszutauschen und zu wissen, was die Kinder und Eltern bewegt und ob sie zufrieden sind. Aber natürlich auch, den Krippen- und Kindergartenalltag mit Aktivitäten zu bereichern. Wir haben regelmäßige Elternbeiratstreffen (rund  fünf bis sechs im Jahr), bei denen auch die Kinderhausleitung und ein Vertreter der jeweiligen Gruppen sowie des Trägers anwesend sind. Dabei besprechen wir zukünftige Aktivitäten und arbeiten hier sehr partnerschaftlich zusammen. Natürlich tragen wir auch zur Lösung von Konflikten bei, falls welche auftreten, und beziehen für die Eltern und im Interesse der Kinder Stellung.

Wir zählen auf Euch!

Da die Zahl der Eltern im Kinderhaus so hoch ist, nutzen wir dies für unsere Aktivitäten, bei denen wir auf die Unterstützung von Elternseite angewiesen sind.

Wir haben vor allem zu Beginn des Kinderhausjahres große Feste wie ein herbstliches Fest, die St. Martinsfeier und eine Tombola bzw. einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Egenburg, aber jedes Jahr auch ein großes Frühlings- oder Sommerfest. Bei derartigen Veranstaltungen benötigen wir Hilfe unter anderem beim Einkauf, dem  Auf- und Abbau, beim Verkauf usw.

Daher bitten wir um ein wenig Zeit für die Elterngemeinschaft – nur durch freiwillige Arbeitseinsätze von uns allen können große Aktivitäten überhaupt durchgeführt werden.

Wofür setzen sich die Eltern ein?

Der Erlös all unserer Aktivitäten als Elterngemeinschaft kommt natürlich den Kindern zugute. Wir unterstützen zum Beispiel die Anschaffung von Spielgeräten und übernehmen Fahrtkosten oder Eintrittsgelder von Ausflügen. An Weihnachten erhält das Kinderhaus ein „Weihnachtsgeld“ vom Elternbeirat, von dem Spielsachen für die Gruppen gekauft werden, die eine Bereicherung für den Alltag darstellen. Aber auch Besuche im Kinderhaus von Zauberclowns, Marionettentheater etc. werden von uns finanziell übernommen.

Hier gibt es aktuelle Informationen im Kinderhaus selbst

Gleich am Eingang befindet sich die Pinnwand des Elternbeirats. Mit Aushängen informieren wir hier regelmäßig über aktuelle Termine und Aktivitäten. Es gibt auch einen Zeitschriftenständer, auf dem wir kostenlose Elternmagazine wie „Honey“ und „liesLotte“ auslegen.

Wir sind jederzeit offen für das Gespräch

Ob direkt im Kindergarten, per Telefon oder Mail – nutzt die Gelegenheit zum Gespräch mit uns, wenn Ihr eine Anregung habt, Hilfe benötigt oder Euch „der Schuh drückt“. Ihr könnt uns eure Anregungen, Kritik, Lob, Freuden und Sorgen auch über den EB-Briefkasten in Haus 1 mitteilen. Genau hierfür sind wir da, und setzen uns gerne für Euch ein! Wir wünschen uns einen offenen Austausch mit Euch.