Jubiläumsfest

Zum Wortgottesdienst trafen sich viele Kinder und Eltern aus dem Kinderhaus in der Pfarrkirche St. Michael.

Der Einzug in die Kirche erfolgte mit extra angefertigten Schildern von jedem Ortsteil der Gemeinde Pfaffenhofen an der Glonn, getragen von den Kindern.

Es wurden Fürbitten durch das Personal vorgetragen, jedes Kind mit Schild hat einen Satz vorgetragen: In unser Kinderhaus kommen Kinder von hier und dort, aus Pfaffenhofen ein schöner Ort (usw. entsprechend des Ortsteils auf dem Schild).

Die Kinder sangen ein eigens für das Jubiläum getextete Lied, musikalisch von Gitarren begleitet.

Außerdem hatten die Kinder Laudato si gelernt und lautstark geschmettert „ denn du bist wunderbar“.

Der Bürgermeister hielt eine kurze Rede in der er die Entwicklung des Kinderhauses von 1977 bis heute Revue passieren ließ. Bürgermeister Frank war schon damals sehr fortschrittlich als einer der ersten kommunalen Kindergärten in der Region. Früher gab es Öffnungszeiten von 8 bis 12, heute von 7 bis 17 Uhr, 3 Jindergarten und 2 Krippengruppen. Das die Qualität der Betreuung und des pädagogischen Konzepts stimmt ist dem tollen Team des Kinderhauses zu verdanken, das regelmäßig geschult wird.

Von zünftiger Blasmusik feierlich begleitet zog dann der Zug von der Kirche zum Kinderhaus, wo bereits ein tolles Programm wartete. Man konnte sich bei einem Weißwurstfrühstück stärken, später dann mit Kuchen und Kaffee. Sogar eine Proseccobar und ein Schokobrunnen für Obstspieße waren geboten.

Viele Besucher machten sich ein Bild von früher: Einige haben bereits selbst den Kindergarten dort besucht. Oder ihre Kinder auf Fotos entdeckt. Eine Bildergalerie führte durch 40 Jahre Geschichte des Kinderhauses. Altes Spielzeug war ausgestellt. Über einen Beamer liefen Fotos der letzten aktuellen Aktivitäten. Als Tag der offenen Tür konzipiert waren alle Gruppen und Räume offen, bebildert mit dem was im Alltag dort so passiert. Auf dem Jubiläumsbild sind große und kleine Handabdrücke aller Kinder aus dem Kinderhaus. Es gab einen Geschichtenerzähler und verschiedene Mitmachstationen für die Kinder, von Schminken über Armbänder mit Perlen basteln bis hin zu Bälle werfen wurde von den Kindern alles sehr gut angenommen. Der Bürgermeister überreichte der Leitung, der stellvertretenden Leitung und der Kinderhausreferentin einen Blumenstrauß sowie Geschenke an das Personal und den Elternbeirat.

Der Elternbeirat hat an diesem Tag wieder tatkräftig das Personal unterstützt, von den Vorbereitungen, dem Aufbau, in der Küche, dem Verkauf und im Abbau, überall wurden die helfenden Hände der Eltern benötigt. Neben den Kuchenspenden durch die Eltern übernahmen auch einige Eltern stundenweise Schichten im Verkauf. Der Erlös des Verkaufs kommt wie immer dem Kinderhaus zugute. 

Als Dankeschön für den Besuch des Jubiläumsfestes überreichte Frau Kalmbach jedem Besucher einen süßen Gruß, es handelte sich um eine leckere Praline von Elly Seidl verziert mit dem Logo des Kinderhauses.

Es war ein rundum gelungenes Fest an das wir uns noch lange erinnern werden.

Wir lieben Bücher!

Alle 25 Vorschulkinder aus unserem Kinderhaus durften im Januar passend zum derzeitigen Thema „Verschiedene Medien“ die Bücherei in Odelzhausen besuchen. Die Gruppe fuhr mit dem Bus nach Odelzhausen und machte erstmal Brotzeit in der Grund- und Mittelschule.

Anschließend ging es in die Bücherei. Es war für die meisten Kinder, die zum ersten Mal eine Bücherei betraten, ein überwältigendes Gefühl inmitten von so vielen Büchern zu stehen. Am Anfang wurde den Kindern erklärt, was eine Bücherei ist, und wie das Ausleihen von Bilderbüchern oder anderen Medien funktioniert. Auch die Sorgfalt, wie mit Büchern umgegangen werden soll, wurde angesprochen. Danach durften die Kinder sich aus dem großen Angebot Bilderbücher aussuchen und sich an einen gemütlichen Platz zum Anschauen zurückziehen.

Es war spannend beobachten zu können, nach welchen Kriterien sich die Kinder gezielt ihr Bilderbuch aussuchten und dieses intensiv betrachteten, auch Fachbücher wurden von ihnen interessiert unter die Lupe genommen.

Am Ende wurde den Kindern noch ein Bilderbuch vorgelesen, was ein schöner Abschluss war. Als Dankeschön hatten die Kinder eine von Ihnen unterschriebene Karte und etwas Süßes für die Gastgeberin zu überreichen. Der Nachhauseweg wurde dann zu Fuß angetreten.

 

Ausblick 2017 – Rückblick Adventszeit 2016

Alle Fotos zu den Highlights aus der Adventszeit 2016 findet Ihr in der Galerie auf unserer Homepage:

  • Plätzchen backen
  • Christbaum schmücken
  • Jubiläumsgeschenk Samstagsbetreuung
  • Christkindlmarkt
  • Nikolausfeier
  • Adventstreffen
  • Weihnachtsfeier

Einen herzlichen Dank an das Personal vom Kinderhaus, die sich immer tolle Sachen für unsere Kinder und uns überlegen, wie die Jahreszeiten und Feiertage im Kinderhaus gestaltet werden können.

Mit dem Erlös vom Christkindlmarkt hat der Elternbeirat neben den üblichen Geschenken vom Christkind für die Gruppen noch ein besonderes Schmankerl mit knapp 1.100,- Euro finanziert: Ein großes Bewegungsset für den Turnraum, welches die Motorik, die Balance und die Koordination schult. Unsere Kinder hatten schon viel Spaß damit alles auszuprobieren, was man auf den Bildern auch sehen kann.


Mit diesem Bewegungsset und weiteren tollen neuen Spielsachen ausgestattet, kann das neue Jahr im Kinderhaus beginnen. Heuer ist auch ein ganz besonderes Jahr, das Kinderhaus feiert sein 40. Jubiläum. Deshalb freuen wir uns auf die Jubiläumsfeier am 07. Mai. Am 08. Juli folgt dann das Sommerfest.

Neuer Flitzer im Kinderhaus

 

Die Kinder aus dem Kinderhaus haben allen Grund zur Freude.

Diesen tollen Flitzer haben sie Marianne Steinhart zu verdanken.

Er wird nur mit den Füßen bewegt und bleibt vorerst in der Turnhalle, im Sommer kommt er dann in den Garten.

Sie hat die Standgebühr von 220 Euro aus dem Flohmarkt in Unterumbach dem Kinderhaus gespendet.

Vielen herzlichen Dank sagen die Kinder und das Kinderhausteam.

Humedica – Pack ein Geschenk mit Herz

Am 14.11.2016 war es soweit. Die gesammelten Weihnachtspäckchen für die Humedica Aktion Geschenk mit Herz wurden beim Kinderhaus abgeholt.

Viele Eltern haben mit ihren Kindern die Gelegenheit genutzt und für ein bedürftiges  Kind ein Paket mit kleinen Geschenken gepackt.

 

So können die Kinder die Bedeutung von St. Martin und von Weihnachten einmal praktisch begreifen. Die Kinder durften dann ihr Paket selbst in den LKW tragen. Das Weihnachtspäckchenland in diesem Jahr ist das Kosovo.

Das Kinderhaus war heuer zum dritten Mal Sammelstation für die Humedica Aktion.

 

St. Martin

pferd lichtertanz schattenspiel

Am Freitag, den 11.11.2016, wurde im Kinderhaus St. Martin gefeiert. Mit dem Wetter sind alle noch glimpflich davon gekommen, wir sind vom großen Guss verschont geblieben.  Um die in den Gruppen gebastelten Laternen wäre es auch sehr schade gewesen, aber so konnten alle Laternen die Dunkelheit erhellen.

Zuerst wurde im Innenhof des Kinderhauses die Geschichte von St. Martin erzählt, die Kinder begleiteten dies mit einem Schattenspiel im Fenster des Obergeschosses.  Die Vorschulkinder führten den einstudierten Lichtertanz auf und dann ging der Umzug langsam los.

Angeführt wurde dieser vom Martinsreiter auf seinem Pferd. Die Kinder und Eltern sangen Laternenlieder und gingen durch die Straßen von Pfaffenhofen. Über die Anwohner, die ihre Lichter schon angezündet hatten, haben wir uns sehr gefreut.

Wieder zurück im Garten vom Kinderhaus konnten sich alle mit Hot Dogs, Kinderpunsch und Glühwein stärken. Auch die selbst gebackenen St. Martins Gänse durften nicht fehlen. Insbesondere an der Feuerstelle war es sehr gemütlich. Unser besonderer Dank gilt dem Personal vom Kinderhaus, die den Elternbeirat wieder einmal super beim Verkauf unterstützt haben. Mit dem Erlös von St. Martin und anderen Festen erhalten alle Gruppen vom Kinderhaus ein sogenanntes Weihnachtsgeld, von dem Spielsachen für die Bereicherung des Kinderhausalltags angeschafft werden.

Halloween

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die ganze letzte Oktober-Woche wurde im  Kinderhaus das Thema Halloween gemeinsam mit den Kindern besprochen. Es wurde Dekoration zum Aufhängen wie Fledermäuse, Gespenster und Kürbisse gebastelt. Am 28.10 gab es die große Halloweenparty. Die Kinder durften verkleidet kommen. So fanden sich viele Hexen, Geister, Skelette und Vampire im Kinderhaus ein, wo morgens erstmal die Räume verdunkelt waren. Für das Festmahl haben die Eltern Snacks mitgebracht, so konnte richtig gefeiert werden. Einige Kinder haben sich morgens noch schminken lassen. Es wurde viel getanzt und mit Gespensterballons gespielt.

Ein gruselig toller Tag im Kinderhaus.

Quittenpressen

Wie schmeckt eigentlich Quittensaft? Sehr lecker!

Wie schmeckt eigentlich Quittensaft? Sehr lecker!

Die Vorschulkinder aus dem Kinderhaus Pfaffenhofen, durften in Burgstall bei Familie Nessel zum Quittenpressen.

Die mitgebrachten Quitten wurden unter „Aufsicht“ der Kinder gepresst. Es wurde jeder Pressvorgang genauestens beobachtet und von Frau Otti Nessel erklärt.

Zum Abschluss durfte jedes Kinder den gepressten Quittensaft kosten.

Mit Ihrem eigenen Quittensaft kehrten die Kinder zufrieden Nachhause.

In der Vorschule wurden die Vorschulkinder bereits auf das Thema vorbereitet und wussten bestens Bescheid, was mit den Früchten alles gemacht werden kann.

Neues Klettergerüst im Garten

Seit Mitte September 2016 verfügt der Spielplatz des Kinderhauses über ein neues Klettergerüst, Die Kosten in Höhe von rund 885,- Euro wurden komplett von den Erlösen des Elternbeirats gezahlt. Der EB nimmt  z.B. durch den Verkauf von Kuchenspenden der Eltern auf den verschiedenen Festen Geld ein, was dann wieder direkt dem Kinderhaus und damit den Kindern zugute kommt. Super gemacht und danke an alle Eltern, die uns unterstützen!

Kletterspaß auf dem neuen Gerüst im Garten vom Kinderhaus

Kletterspaß auf dem neuen Gerüst im Garten vom Kinderhaus

Apfelernte

Am 04.10.2016 durften die Kinder aus dem Kinderhaus Pfaffenhofen a.d. Glonn zur Apfelernte bei der Familie Wolf in Frauenberg.

Dank der hervorragenden Bereitschaft der Eltern, konnte mit Fahrgemeinschaften dorthin gefahren werden.

Alle Kinder durften erstmal einen Apfelsaft aus frisch gepressten Äpfeln trinken, anschließend gab es eine Kostprobe der verschiedenen Apfelsorten.dscn1121

Gestärkt ging es nun an die Arbeit. Mit Schubkarren fuhren die Kinder durch die Apfelreihen, rasch waren alle Körbe gefüllt und die Kinder konnten nun ihre wohlverdiente Brotzeit einnehmen.

dscn1116

Als Dankeschön für die vielen leckeren Äpfel, spielten die Kinder Frau Wolf noch ein Apfelspiel vor.